WalkaroundLogo 130x88  DPMV WalkAround: 
  Aero 45
  Verkehrsmuseum Dresden
  03.08.2017 von Bernd Heller

 

  

IMG 5833a

 

Die Aero 45 war als zweimotoriges, ziviles, Reiseflugzeug konzipiert und hatte 1947 in der Tschechoslowakei den Erstflug. Das Flugzeug erwies sich als zuverlässig und so wurden 200 Maschinen bis 1951 hergestellt. Davon wurde eine Anzahl in verschiedene Länder exportiert. Auch bei der tschechischen Luftwaffe wurde die Aero 45 als K-75 kurzzeitig eingesetzt. Von der verbesserten Version Ae-45S „Super Aero“ wurden weitere etwa 230 Maschinen gebaut, wovon wiederum einige exportiert wurden. Als Ae-145 wurde eine Weiterentwicklung mit stärkeren Motoren und Funkausrüstung bezeichnet, von der etwa 160 Maschinen gebaut wurden.

Bis zur Einstellung der Produktion 1963 waren total etwa 590 Flugzeuge gebaut. Sie wurden vom Militär verschiedener Länder sowie mit zivilen Zulassungen geflogen. Eine größere Anzahl von Maschinen sind auch heute noch flugfähig.

 

IMG 5858a   IMG 5850a   IMG 5855a   IMG 5860a   IMG 5859a   IMG 5870a

 

Bei der Maschine, die im Verkehrsmuseum Dresden ausgestellt ist, handelt es sich um eine Aero 45S, die ursprünglich bei der NVA eingesetzt wurden. Im Zuge der Umgestaltung des Museums erhielt die Maschine eine Bemalung der Deutschen Lufthansa der DDR mit der fiktiven Kennung DM-SGE.

 

IMG 5835a   IMG 5836a   IMG 5837a   IMG 5838a   IMG 5839a   IMG 5840a

 

IMG 5841a   IMG 5842a   IMG 5844a

 

Die oben gezeigten Fotos wurden von mir im Jahr 2016 im Verkehrsmuseum Dresden aufgenommen.

 

Aero Scan 2b   Aero Scan 3b   Aero Scanb

 

Die drei s/w-Fotos aus meiner Sammlung zeigen eine Aero 45 mit der Werknummer 50 082 und der tschechischen Kennung OK-EGO. Die Maschine war zwischen Mai 1951 und 1962 beim tschechischen Ministerium für Transport eingesetzt.

 

Fotos und Text: Bernd Heller / Modellbauclub Koblenz